Entstehung

1798
Mit Erlass vom 25.April 1798 wurde aus den 4. Divisionen des Dragoner-Regiments Coburg, und des Chevauxlegers-Regiments Latour (später Dragoner 14),den französischen Emigranten-Einheiten Saxe-Husaren Division und Bercsènyi-Husaren Division im Feldlager bei Engfurt in Bayern ein Leichtes Dragoner-Regiment Nr. 13 aufgestellt, das anfänglich auch als "2. neu aufgestelltes Dragoner-Regiment" bezeichnet wurde.
1802
Umwandlung zum Chevauxlegers-Regiment Nr. 6. Die Oberst-Division des aufgelösten Dragoner-Regiments Coburg Nr. 6 wurde eingegliedert.
1851
Umwandlung in Uhlanen-Regiment Nr. 10 umgewandelt.  Regimentsinhgaber war Graf Clam-Gallas
1860
Abgabe der 4. Division an das neu aufgestellte Freiwilligen-Uhlanen-Regiment (später Ulanen-Regiment Nr. 13 ).
1873
 Umwandlung in ein Husaren-Regiment. Dazu wurde das bisherige Uhlanen-Regiment aufgelöst und in Ungarn als Husaren-Regiment Nr. 16 neu errichtet.
1891
wurde das Husarenregiment Nr. 16 in Graf Üxküll-Gyllenband umbenannt
1917
Mit Erlass von Kaiser Karl vom 29.Jänner 1917 wurde Kaiserin und Königin Zita zur Oberstinhaberin des Husarenregiment Nr. 16 ernannt. Bis zur Auflösung 1918 des Regiments trug das Husarenregiment Nr. 16 den Namen K.u.K. Husaren Regiment Nr. 16 "Kaiserin und Königin Zita"

 

Übersicht der Uniformen seit der Entstehung des HR 16

   
Saxen-Husaren-Regiment   Chevauxlegers-Regiment   Ulanen- Regiment
   

   
    Husaren Regiment Nr. 16